Geboren mit einem Auge und zwei Nasen, lebt der entzückende Corgi jetzt sein bestes Leben, egal was passiert.

Corgi Nekku wurde mit mehreren Pathologien geboren — sie hatte ein Auge, aber sie entwickelte zwei Nasen und die Fusion der Wirbel.

Die Tierärzte hatten eine sehr schlechte Prognose bezüglich des weiteren Lebens des Hundes und schlugen dem Züchter vor, den Welpen einzuschläfern, «damit er nicht zu Schaden kommt».
Er dachte darüber nach und entschied, dass sowieso niemand den Corgi nehmen wollte, und stimmte zu.
Doch ein unerwarteter Anruf eines Fremden aus Finnland rettete Nekka vor dem Tod.
Als Jarmo Korhonen das Foto des Welpen im Internet sah, verliebte er sich sofort in sie.
Er lud den Züchter ein, den Hund mit nach Hause zu nehmen, wo er bereits zwei Corgis hat — Niisku-Neiti und Karkki.

Der Besitzer von Nekku selbst war mit der Idee, das Haustier einzuschläfern, unzufrieden und antwortete mit Zustimmung.
Jetzt lebt der Hund ein Leben, von dem Sie nur träumen können.
Äußerlich unterscheidet sie sich stark von anderen Haustieren — aufgrund genetischer Anomalien ist die Nekku flauschiger und geht aufgrund von Rückenproblemen sehr langsam.
Wenn der Besitzer mit dem Corgi spazieren geht, muss er ständig Pausen einlegen, damit der Hund sich ausruhen kann.
Außerdem gibt es viele Passanten, die Yarmo nach den Gründen für das ungewöhnliche Aussehen seines Haustieres befragen wollen.

Selbst Nekkus Freunde sind von ihrem Aussehen überrascht.
„Als sie noch ein Welpe war“, erinnert sich Yarmo, „schaute Niisku-Neichi ihr oft lange ins Gesicht. Es war offensichtlich, dass sie nicht verstand, warum ihre Freundin nicht wie sie war.»
Trotz der Tatsache, dass der Züchter nicht an das lange Leben des Corgis glaubte, lebt Nekku noch und wohlauf.
Allerdings hat Nekku ein Problem mit der Orientierung im Raum, weshalb sie sich ständig den Kopf schlägt.

Daher beschloss Yarmo, das Haustier zu seiner Großmutter zu bringen, damit es dort dauerhaft wohnen kann.
Aber er sieht regelmäßig Niisku-Neichi und Karkki.
Im neuen Haus läuft Nekku viel im Hof ​​herum und klaut sogar Stachelbeeren aus dem Garten. Obwohl er weiß, dass dies nicht getan werden sollte.
„Was für ein Wunder, dass dieses lustige pelzige Wesen trotz aller Vorhersagen lebt“, sagt Yarmo. «Wir alle lieben sie.»

Понравилась статья? Поделиться с друзьями:
Добавить комментарий

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: